040/ 731 737

Zusätzliche Betreuungsleistungen

Ist ihre Alltagskompetenz eingeschränkt? Dann beantragen Sie Betreuungsleistungen ab Pflegestufe 0.

Die Pflegeversicherung bietet gerade Senioren mit eingeschränkter Alltagskompetenz seit 01.07.2008 einen erheblichen verbesserten zusätzlichen Betreuungsbetrag, auch wenn sie nicht die Voraussetzungen für die Pflegestufe I erfüllen (die so genannte Pflegestufe 0).

Die Einstufung für den Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistung erfolgt nicht durch eine bestimmte Diagnose, wie bei der Alzheimer Krankheit, die eine Sonderform der Demenz ist, sondern "Erhebliche Einschränkung der Alltagskompetenz" wird zum Maßstab genommen (SGB XI § 45a-b).

Dieser Begriff umfasst unterschiedliche Bereiche von Hilfebedarf:

  1. unkontrolliertes Verlassen des Wohnbereiches (Weglauftendenz),
  2. gefährdende Situationen herbeiführt oder nicht erkennt
  3. unsachgemäß mit gefährlichen Gegenständen oder Substanzen umgeht
  4. sich in Verkennung der Situation tätlich oder verbal aggressiv verhält
  5. in speziellen Situationen inadäquates Verhalten zeigt
  6. unfähig ist die eigene körperlichen und seelischen Gefühle oder Bedürfnisse wahrzunehmen
  7. aufgrund einer therapieresistenten Depression oder Angststörung unfähig ist, sich kooperativ zu zeigen und therapeutische oder schützende Maßnahmen anzunehmen
  8. aufgrund seiner/ihrer Störung der höheren Hirnfunktion und seines/ihres herabgesetzten Urteilsvermögens, Probleme bei der Bewältigung von sozialen Alltagsleistung hat
  9. eine gestörten Tag-/Nacht-Rhythmus hat, d.h., nachts aktiv ist
  10. unfähig ist, den Tagesablauf eigenständig zu planen und zu strukturieren
  11. Alltagssituationen verkennt und entsprechend unangemessen reagiert
  12. sich aufgrund einer stark wechselhaften Gefühlslage emotional unkontrolliert verhält
  13. überwiegend niedergeschlagen, verzagt hilflos und hoffnungslos ist

Die Alltagskompetenz ist erheblich eingeschränkt, wenn der Gutachter des Medizinischen Dienstes (MDK) bei dem Pflegebedürftigen wenigstens in zwei Bereichen, davon mindestens einmal aus einem der Bereiche 1 bis 9, dauerhafte und regelmäßige Schädigungen oder Fähigkeitsstörungen feststellt. Für den erhöhten Betrag muss ein weiteres Kriterium entweder aus den Bereichen 1. - 5. oder 9. oder 11 hinzukommen.

Mobiler Service

Bedürfnissen erkennen

Mobiler Service

Mobiler Service [+]

Teamkolleginnen

Teamkolleginnen [+]

Mobiler Service

liebevolle Pflege

Kontakt

Anschrift

Ambulanter Pflegedienst HADRYS
Billstedter Hauptst. 80
22117 Hamburg

Tel.: 040/ 731 737
Fax: 040/ 731 735
Email: info@hadrys-pflegedienst.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 9.00 - 16.00 Uhr

News

  • Derzeit gibt es keine aktuellen News. Schauen Sie doch später noch einmal vorbei.

Informationsvideo

Mit diesem Informationsvideo möchten wir Ihnen einen ersten Eindruck von uns vermitteln.